Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Lauf

Suche

Operation Babel

Operation Babel

Thriller | Roger Wortmann

Hardcover
2019 Nova Md
Auflage: 1. Auflage
756 Seiten; 218 mm x 147 mm; ab 13 Jahre
ISBN: 978-3-96698-068-5

(1 Rezension) - Rezension verfassen


€ 25,70

in den Warenkorb
  • versand- oder abholbereit in 48 Stunden
  • Versandkostenfrei (Österreich und Deutschland, ab 25 Euro)
Wir leben in einer postfaktischen Zeit, in der führende Rollen der Politik von hemmungslosen Narzissten bekleidet werden. Die politische Weltkarte ist dabei ihr Spielfeld. Mensch und Natur werden als Bauern in einer heimtückischen Partie Schach geopfert. Mediale Manipulation der Massen fungiert dabei als Werkzeug grenzenloser Machtgier.

In diesem Setting erzählt Operation Babel eine Geschichte, die den Leser mit einer Frage zurücklässt: Wie weit ist dieser fiktiver Roman tatsächlich von unserem Alltag mit immer absurderen Nachrichtenmeldungen entfernt?

Langtext
Henning Lauritz, einst gefeierter Star der Literaturszene, steht am Abgrund seiner Karriere. Völlig unerwartet wird sein Lebenswerk für den wichtigsten Preis der Branche nominiert. Die Gala in Wien sollte sein großes Comeback einleiten. Doch auf der Bühne bricht plötzlich eine bedrohliche Kriegsvision über Henning herein. Dabei herrscht zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit Frieden. Es ist der Beginn einer Odyssee in die Abgründe skrupelloser Machtgier, Überwachungswahn und Manipulation. Obskure Hinweise lassen das Rätsel immer komplexer werden, Teile von Hennings Visionen werden erschreckende Realität. Seine eigene Geschichte gerät einmal mehr aus den Fugen. Zusammen mit der umstrittenen Journalistin Cosima de Burnes macht sich Lauritz auf, die Hintergründe zu erforschen. Im Fadenkreuz der CIA und einer supranationalen Organisation, beginnt eine Hetzjagd rund um die halbe Welt. Alle Spuren führen nach Bagdad. Die unter US-Verwaltung wiederaufgeblühte Metropole fungiert als Ikone für die Richtigkeit des Engagements der Streitkräfte. Alles nur Fake News? Getrieben von der Angst um seinen Verstand, gibt es für Henning nur eine Richtung: Der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Koste es, was es wolle!

Roger Wortmann wurde 1968 in Salzburg geboren. Früh geprägt vom Spannungsfeld zwischen humanistischer Ausbildung und Faszination der Populärkultur, absolvierte er nach ersten Meriten als Junior Creative Direktor in der Werbung das Studium MultiMediaArt. In der Folge entwickelte als Drehbuchautor und Regisseur TV-Formate, befasste sich intensiv mit den soziokulturellen Einflüssen manipulativer Medien. Als Szenograph entführte er Zuschauer in multisensorische Erlebniswelten, als Gastprofessor für Medienästhetik und Dramaturgie experimentierte er mit seinen Studenten im Bereich interaktiver Film. Im Rahmen seiner jahrelangen Tätigkeit als Executive in der OnAirPromotion wurde er mit zahlreichen international renommierten Preisen ausgezeichnet. 2017 beschloß er, sich ausschließlich seiner großen Leidenschaft zu widmen: dem Schreiben.

GENIAL 18. Februar 2020
von Biemel
Mich begeistern Bücher, in denen es dem Autor gelingt, mich mit Worten, Stimmungen und Handlungen in seine Geschichte hineinzuziehen, dass gelingt Roger Wortmann sehr gut!

Dieses Buch ist keinem bestimmten Genre zuzuordnen und deshalb so unglaublich spannend. Es ist ein Politthriller im weitesten Sinne, thematisiert auf vielen Metaebenen die Machtgier der postfaktischen Politik, den digitalen Überwachungsstaat, gesellschaftliche Diskriminierung in diversen Bereichen, mediale Manipulation und Fake-News mittels ungewöhnlicher Charaktere an spannenden Orten.



Operation Babel regt zum Nachdenken an, ist ein Buch, welches das Urvertrauen erschüttern kann.

Kann es ein Netzwerk von globalen Lügen und Machtgier in einem solchen Ausmaß wirklich geben? Wortmann flechtet so viele reale Personen, Fakten, technische Daten und Orte in die Geschichte ein, man stellt sich beim Lesen immer wieder die Frage: Was ist real, was Fiktion?

Sowohl die Dramaturgie als auch die Heldenreisen der handelnden Charaktere befinden sich in einem permanenten Spin. Es gibt keinen perfekten Superhelden, der alleine die Welt rettet. Wortmann lässt seine tief gezeichneten, von ihren Leben geprägten Personen allesamt ihre Stärken und Schwächen ausleben, was sie wunderbar frisch, spannend und unberechenbar macht.

Vier ineinander verwobene Handlungsstränge treffen sich zu einem furiosen Ende, an dem sich die Leser trotz der abgeschlossenen Handlung von Operation Babel mit Herzklopfen fragen: Und wie geht es bitte weiter?

Das Buch ist der Debütroman eines österreichischen Autors.

Dieser Thriller ist absolut lesenswert.