Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Lauf

Rezensionen



Lesenswert 18. September 2019
von begine


Der Schriftsteller Gerhard Roth führt uns in seinem Roman „Die Hölle ist leer – die Teufel sind alle hier“ durch die Straßen Venedigs.
So lernt man noch Venedig kennen.

Der Protagonist Emil Lanz, er arbeitet als Übersetzer. Er betrinkt sich und will sich erschießen, schläft dann aber ein. Dann beobachtet er einen Mord. Da trifft er die Fotografin Julia.
Die Geschichte ist teilweise rätselhaft, das Lanz selber nicht weiß, ob er vielleicht geträumt hat, denn einige Szenen sind etwas rätselhaft. Er ist schon ein eigenartiger schräger Typ.

Der Autor hat diesen Roman mit vielen Dialogen locker geschrieben und der Titel verlockt, ihn zu lesen. Er ist ein versierter Schriftsteller.



Bestseller

Guglhupfgeschwader

Guglhupfgeschwader

Der zehnte Fall für den Eberhofer. Ein Provinzkrimi
von Rita Falk

Das Schmetterlingszimmer

Das Schmetterlingszimmer

Roman
von Lucinda Riley

Messer

Messer

Ein Fall für Harry Hole
von Jo Nesbø

Es wird Zeit

Es wird Zeit

Roman
von Ildikó von Kürthy

Als ich jung war

Als ich jung war

Roman. Nominiert für den Österreichischen Buchpreis 2019 (Shortlist) und den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis (Shortlist)
von Norbert Gstrein

Dieser weite Weg

Dieser weite Weg

Roman
von Isabel Allende