Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Lauf

Suche

Irgendetwas zwischen laut und leise

Irgendetwas zwischen laut und leise

Slam-Poetry | LiRow Paulsen

Hardcover
2020 Verlag Am Rande E.u.
Auflage: Neuausg.
140 Seiten; 22 Abb.; 240 mm x 177 mm
ISBN: 978-3-903190-28-3

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 24,20

in den Warenkorb
  • versand- oder abholbereit in 48 Stunden
  • Versandkostenfrei (Österreich und Deutschland, ab 25 Euro)
Hey Welser Oma!
Schule
Nicht perfekt
1000 Gedanken
Schönheit
Introvertiert extrovertiert
Strahlemännchen
Zwänge
Ich kann alleine durch die Masse gehen
Regenbogenmädchen
Meerjungfrau
Selbsthass versus Selbstliebe
Sie fragen sich
Brief aus der Zukunft
Dear Miss Gossip
Schreibmaschine des Lebens
Neuanfang
Suche nach dem Sinn
Hide behind music
Wolfsblut
Lisa Paulsen

Ich kann an mich selbst glauben und das tu ich auch,
aber an sich selbst glauben ist nicht dasselbe wie sich selbst trauen
und ich denke, es gehört nicht gedacht, sondern eher gesagt,
weil das Beste sagt man immer dann, wenn man nicht nachdenkt.
Man muss nicht alles perfekt machen,
das Wichtigste im Leben ist, dass man es macht,
sonst könnte man danach niemals sagen: "Klug war 's nicht - aber geil!",
und dann würde es diesen Spruch ja umsonst geben
und das wär schade, weil der ziemlich nice ist.
Ich bin nicht perfekt, aber ich will 's auch gar nicht sein,
jedenfalls red ich mir das ein.
Einbildung ist auch eine Bildung insgeheim denk ich wahrscheinlich zu viel
über Perfektionismus nach, wenn auch nicht von mir selbst,
denn ich bin lieber unperfekt, nicht perfekt,
aber dafür echt und die Gedanken können tanzen.
Die Gedanken können tanzen, zu lauter Musik,
zu der Stille,
zu Wasserplätschern,
zu Einhörnern,
zum Lachen,
zum Weinen,
zur Angst,
zum Mut,
zu Schokolade,
zu Liebe,
zu Hass,
zu Freundschaft,
zu dir und zu mir, weil sich das unser Leben nennt.

Langtext
Sie schreibt Texte und Geschichten über Magie und über Fabelwesen,
denn Fantasie ist sogar laut Albert Einstein wichtiger als Wissen,
sie schreibt über ihre Probleme, über die von anderen und die Probleme der Welt,
sie schreibt über Ängste und Liebe,
über Schönheitsidealgedanken und Zwangsgedanken,
über all ihre Gefühle und Gedanken,
denn Kreativität kann Grenzen sprengen und das ist ihre Schreibmaschine des Lebens.

Dieses Buch ist ein MEHRWERT-BUCH. Alle Texte können Sie mittels QR-Code auch auf einem Video sehen und hören.
Um in den Genuss dieses Mehrwerts zu kommen, installieren Sie bitte auf Ihrem Handy eine QR-Reader-App. Wenn Sie diese App öffnen, können Sie damit den QR-Code im Buch scannen und werden automatisch zum entsprechenden Video weitergeleitet. Dann erleben Sie, wie Li Row ihre Texte lebendig werden lässt.

Paulsen, LiRow
Hi, ich bin LiRow. Ich bin 15 Jahre alt, befinde mich in der Ausbildung zur Hotel- und Gastgewerbeassistentin und bin Mitglied der Innviertler Wortklauberei. Ich wohne in Höhnhart, das ist ein süßer kleiner Ort in Oberösterreich zwischen Ried und Braunau, umrandet von viel Wald.

Harrer, Lena
Hallo, ich bin Lena Harrer, 2004 geboren und komme aus Höhnhart in Oberösterreich. Derzeit besuche ich den Grafikzweig der HTL 1 in Linz, da ich schon seit meiner Kindheit gerne zeichne. In den letzten Jahren habe ich auch meine Leidenschaft im grafischen Bereich wie zum Beispiel der Fotografie, im Kommunikationsdesign oder in der Mediengestaltung entdeckt.